*** Konformität von RST-MED Win zur Konnektorschnittstelle bestätigt ***

Nach der Umsetzung der umfangreichen Anforderungen zur Ansteuerung des neuen Konnektors mit angeschlossenem E-Heath-Terminal und integrierter SMC-B/Praxiskarte sowie Einreichung der Zertifizierungsunterlagen im Umfang von über 100 Seiten mit den Ergebnissen der abgearbeiteten Testfälle am 15. Mai 2018, wurde bereits am 16. Mai das positive Prüfungsergebnis von der gematik mitgeteilt.

"Die zur Prüfung der Konformität eingereichten Unterlagen zur Konnektorschnittstelle waren vollständig und fehlerfrei und es konnte ein positives Prüfergebnis für RST-MED Win bescheinigt werden", so das Bestätigungsschreiben der gematik vom 16. Mai 2018. Dem Einsatz von RST-MED Win im Zusammenhang mit Konnektor und Versichertenstammdatenmanagement (VSDM) steht somit nichts mehr im Wege.

Alle Anwender von RST-MED Win erhalten mit dem nächsten Update konkrete Handlungsanweisungen zur weiteren Vorgehensweise bei der Einführung der Telematikinfrastruktur (TI).

Ende Mai wurde der Blankoformulardruck in RST-MED Win für alle relevanten KV-Formulare erneut komplett von der KBV geprüft und das positive Prüfergebnis bereits am 5. Juni mit der neuen, bis 2022 gültigen Prüfnummer
  • Y/9/1901/36/067 für alle 34 KV-Formulare im Blankoformulardruck (BfB)
bestätigt. Zusammen mit den 8 BG-Formulare sowie den diversen HzV-Formularen stehen über 50 Formulare im Voll-/Blankoformulardruck mittels Laserdrucker in RST-MED Win zur Verfügung.
/\

**** Kostenloser ICD-10-GM 2018 Thesaurus zum Download ***

Wie schon von vielen erwartet, steht die neue Version 4.8 des ICD-10-GM 2018 mit neuen ICD-10-Daten (über 94000 Einträge), Hinweise auf ICD-10-Verschlüsselungen für Akutdiagnosen, Filterung über Fachgruppen und zusätzlichen Suchfunktionen in einer ZIP-Datei für Windows zum kostenlosen Herunterladen zur Verfügung.
Bitte beachten Sie die Installationshinweise in der Datei LIESMICH.TXT.
Download ICD-10 Thesaurus für Windows XP/Vista/7/8.1/10 (14.0 MB)

Übrigens, dieser ICD-10 Thesaurus ist, mit erweiterter Funktionalität, Bestandteil von RST-MED Win. Interessieren Sie sich näher für unser Praxiscomputersystem? Dann rufen Sie uns einfach an (Tel. 06636/1349), senden Sie uns ein Fax (Fax 06636/1254) oder schicken Sie uns eine E-Mail  Info@RST-Software.de. Wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung, führen Ihnen auf Wunsch RST-MED Win unverbindlich vor und unterbreiten Ihnen ein speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Angebot.
/\

*** RST-MED Win für die Neuerungen in 2018 gerüstet ***

Durch die Hausärztliche Vertragsgemeinschaft (HÄVG) in Köln wurde RST-MED Win für das zweite Quartal 2018 rezertifiziert. Nach Prüfung der eingereichten Unterlagen wurde dies am 15. März 2018 durch die HÄVG schriftlich mitgeteilt. RST-MED Win ist somit weiterhin für die Abrechnung der HzV-Verträge AOK-Bayern, BKK-Bayern, EK-Bayern, LKK-Bayern und TK (bundesweit) sowie für insgesamt 12 weitere HzV-Verträge in Nordrhein und Westfalen-Lippe zugelassen.

Ab 2018 ist die Labordatenbefundübertragung nach LDT 3.0 möglich. Die Übertragung erfolgt dann verschlüsselt über eine sichere Verbindung mit KV-Connect. Praxiscomputersysteme, die diese Art der Datenübertragung unterstützen, müssen bei der KV-Telematik erfolgreich ein Audit durchlaufen und anschließend bei der KBV die Zertifizierung für den LDT 3.0-Befundimport vornehmen.
RST-MED Win war eines der ersten Systeme, das beide Prüfungen erfolgreich durchlaufen hat. Die neue Prüfnummer Y/43/1709/36/067 für den Befundimport nach LDT 3.0 wurde abschließend im September von der KBV zugeteilt. Somit können alle Anwender von RST-MED Win ab 2018 Labordaten im Format LDT 2.0 oder LDT 3.0 verarbeiten.

Weiterhin wurden alle neuen ab 01.10.2017 geltenden Formulare in RST-MED Win integriert und für den Blankoformulardruck von der KBV komplett neu zertifiziert.

Am 5. Mai 2017 wurde in einer Sichtprüfung in Berlin RST-MED Win von der KBV geprüft. Überprüft wurde dabei die korrekte Arbeit im täglichen Praxisbetrieb hinsichtlich Datenerfassung, Verarbeitung von seltenen Spezialfälle bei sonstigen Kostenträgern, Verarbeitung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK, von Generation 0 bis Generation 2), Formulardruck, Ringversuchszertifikat und Quartalsabrechnung.
RST-MED Win erfüllte alle Anforderungen aus den weit über 200 Seiten umfassenden Anforderungskatalogen, so dass Anfang Juni die Zuteilung der neuen Prüfnummer Y/1/1707/36/067 für die Kassenabrechnung (KVDT) und der neuen Prüfnummer Y/2/1707/36/067 für die Kurarztabrechung (KADT) durch die KBV erfolgte.
RST-MED Win ist somit wieder für die nächsten drei Jahre für den Praxiseinsatz rezertifiziert und zugelassen.
/\

*** RST-MED Win durch KBV für neue Heilmittelverordnungen zertifiziert ***

RST-MED Win hat Anfang November erfolgreich die Zertifizierung bei der KBV für die ab 01.01.2017 vorgeschriebenen neuen Heilmittelverordnungen durchlaufen. Alle Anforderungen und Prüffälle wurden erfüllt und fehlerfrei abgearbeitet.
Die neu erteilte KBV-Prüfnummer für dieses neue Modul lautet Y/495/1701/36/067.

Weiterhin teilte Mitte Dezember die KBV mit, dass die Konformanzprüfung für den bundeseinheitlichen Medikationsplan (BMP) für RST-MED Win in Zusammenarbeit mit dem ifap praxisCENTER erfolgreich abgeschlossen wurde. Der Einsatz eines geeigneten Hand-Scanners zum Einlesen des Barcodes auf den Medikationsplan wird gerade intensiv gestestet.
/\

*** RST-MED Win von der KBV bezüglich AVWG rezertifiziert ***

Am 16.10.2015 erfolgte bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) in Berlin eine Sichtprüfung von RST-MED Win bezüglich der Einhaltung der Vorschriften zum AVWG (Arzneimittelverordnungswirtschaftlichkeitsgesetz). Diese Sichtprüfung resultierte in der Zuteilung der neuen bis 2019 gültigen Prüfnummern
/\

*** BCS-Terminals für eGK und HBA zum Einsatz mit RST-MED Win getestet ***

Nachdem von fast allen Lesegeräte-Herstellern von der gematik zertifizierte eHealth-BCS-Terminals (stationär und mobil) angeboten werden, wurden in 2009, 2012 und 2013 insgesamt 12 verschiedene Geräte (8 stationäre und 4 mobile) intensiv in verschiedenen Szenarien mit RST-MED Win getestet.
Alle Geräte arbeiten problemlos mit RST-MED Win ab Version 2.4a zusammen. Die eHealth BCS-Terminals (Basic Card Services) erfüllen alle die Mindestanforderungen der gematik, unterscheiden sich aber in Ausstattung und Bedienkomfort, was sich im Preis niederschlägt.
Folgende Geräte (in alphabetischer Reihenfolge) wurden erfolgreich getestet und können den Anwendern von RST-MED Win weiterempfohlen werden:

Der Test weiterer Geräte ist je nach Verfügbarkeit geplant.
Bei Fragen zum Thema eHealth-BCS-Terminals stehen wir Ihnen gerne telefonisch (Tel. 06636/1349) oder per E-Mail  Info@RST-Software.de zur Verfügung.
/\

RST-Software RST-MED Win MEDStation Bildverarbeitung


  © 2018, Dr. Rainer Steinbrecher Softwareentwicklung, Am Hofacker 7, 36329 Romrod